🥇 Gewinner Gründerwettbewerb 2020 Kreis-Bergstraße
marketing-mix-gruendung

Neu gründen: Was ist der perfekte Marketing Mix für den Start bei 0?

Die Idee ist geboren, der wichtigste Schritt gewagt: Du hast dich selbstständig gemacht oder dein eigenes Unternehmen gegründet und möchtest damit durchstarten. Doch wie gelangst du an die Kunden? Was brauchst du im Jahr 2022 wirklich für einen Marketing Mix, Webseitenumfang oder an Print-Produkten? Wir zeigen dir einen Leitfaden als Orientierung, eine Idee zur möglichen Umsetzung. Dank der Erfahrung mit zahlreichen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen können wir dich jederzeit gerne individuell zur persönlichen Ausgestaltung deines Konzeptes beraten.

Am einfachsten erklärt sich der Aufbau mit der Metapher eines Hausbaus 🏠:

Das Fundament: Corporate Design & Styleguide 🎨

Ein modernes und klares Corporate Design. Das ist die Grundlage für deine gesamte Marke und deinen Marketing Mix. Was das bedeutet? Festgelegte Schriften, Farben, eine harmonische Bildsprache und ein Logo mit Wiedererkennungswert. Für manche mag das direkt zu Beginn abschreckend wirken, doch ein festgelegter Styleguide, der all die vorher genannten Punkte definiert, sorgt für Struktur und für einen professionellen ersten Eindruck in allen Ausführungen des Marketing Mixes. Ob Webseite, Visitenkarte oder Flyer, man wird dich immer direkt an deinem einheitlichen Corporate Design erkennen.

Das dient durch Farbgebungen, Formen und einem bestimmten Stil auch dazu, deine Marke durch den ersten Eindruck direkt in einer bestimmten Branche, einem Preissegment oder einer Stimmung zu positionieren. Es lohnt sich auf lange Sicht extrem, hier direkt von Beginn an intensiv zu arbeiten, um das Corporate Design mit gutem Gefühl als essentielle Basis für deinen Marketing Mix in Stein zu meißeln.

Wir brauchen Wände: Die Webseite! 🖥

Kein Haus ohne Wände. Im Jahr 2022 lässt sich sagen: kein Unternehmen ohne Webseite.

Auch die klassischen Empfehlungs-Handwerker, die sich kaum vor Kundenaufträgen retten können und bisher ohne Webseite auskamen, merken auch im Jahr 2022, dass es ohne Webseite spätestens an der Gewinnung neuer Mitarbeiter scheitert.

Gerade zu Beginn reicht meist ein einfacher OnePager, eine Webseite mit allen wichtigen Informationen auf einer Seite inklusive einem Kontaktformular. Später kann die Webseite nach Belieben weiterentwickelt, das Haus sozusagen angebaut und aufgestockt werden. Glücklicherweise geht das in der Online-Welt deutlich einfacher, als beim echten Hausbau! 😉

Sinnvolle Erweiterungen im Laufe der Zeit sind meist:

  • ein herausgelöster, jederzeit eigenständig erweiterbarer Leistungsbereich auf der Webseite,
  • eine extra Über-uns-Seite,
  • ein zusätzlicher Bereich für Jobs mit Möglichkeit zur Online-Bewerbung
  • ein Blog zur Veröffentlichung von Neuigkeiten und aktuellen Infos
  • ein Terminbuchungstool
  • das Einbinden von Referenzen und Kundenmeinungen

Fenster sollten wir auch einbauen: Das Print-Paket für deinen Marketing-Mix 🖨

Neben dem Online-Auftritt ist heutzutage die klassische Visitenkarte ebenfalls noch von hoher Relevanz. Wer sein Unternehmen neu gegründet hat weiß, wie wichtig der Aufbau eines breiten und vielfältigen Netzwerkes ist. Um diese wertvollen Kontakte nachhaltig und langfristig zu knüpfen, braucht es eine ansprechende Visitenkarte mit Erinnerungswert.

Daneben kann auch ein übersichtlicher zweiseitiger Flyer beim Start helfen, um Interessenten insbesondere erklärungsbedürftige Dienstleistungen oder Produkte einfach und auf den Punkt zu vermitteln. In einem ausgefallenen Format hebt sich ein Flyer von anderen ab und kann an verschiedenen Stellen ausgelegt und verteilt werden.

Die Haustür: Google my Business 🚪

Das Eintrittstor für viele Kunden, um dein Unternehmen überhaupt zu finden, ist ein gut gepflegter Google my Business Account mit allen wichtigen Informationen und top Bewertungen. Diesen einzurichten und von Anfang an bei den ersten Kunden Bewertungen abzufragen, gehört ebenfalls zur essentiellen Ausstattung.

Wo kannst du Abstriche machen?

Suchmaschinenoptimierung

Die Themen Suchmaschinenoptimierung und lokale Auffindbarkeit sind in jedem Fall wichtige, jedoch auch komplexe Punkte. Gerade zu Beginn ist erst einmal bedeutsamer, überhaupt zu starten, statt bestimmte Themen zu lange zu zerdenken. SEO braucht außerdem eine kontinuierliche Betreuung und fortlaufende Anpassungen. Es ist daher sinnvoll, diesen Bereich anzugehen, wenn ein gewisser zeitlicher oder finanzieller Freiraum besteht.

Social Media

Social Media lebt ähnlich wie SEO von der Kontinuität. Hast du am Anfang keine Zeit dafür oder bist dir auch nicht sicher, welche Kanäle überhaupt relevant sind, dann empfiehlt es sich, hier erst nach einer ausgiebig festgelegten Strategie, mit Zielgruppe, dem nötigen Wissen und dem Raum für eine dauerhafte Bespielung der Kanäle im Rahmen des Marketing Mixes an den Start zu gehen.

E-Mail Marketing

Über die Webseite spannende Kundenkontakte zu sammeln und diese dauerhaft automatisiert zu bespielen ist heutzutage immer noch ein enormer Marketing Hebel. Dieser soll und kann in Zukunft genutzt werden, wenn du ein ganzheitliches Konzept für deinen Marketing Mix hast und genau weißt, wie dich der Newsletter Kanal darin integrieren lässt.

Giveaways und gebrandete Marketing Goodies

Kullis, Notizblöcke, T-Shirts oder ein eigenes Briefpapier? Ist sicherlich schön, doch für den Start kein Muss. Wer mit einem großzügigen Budget startet oder Wert auf diese Dinge legt, der kann aber natürlich auch direkt für potentielle Kunden und Interessenten Kugelschreiber oder Notizblöcke oder für sich selbst Arbeitskleidung mit dem eigenen Logo anschaffen.

Bezahlte online und offline Werbung

Ob eine Zeitungsanzeige, Radio-Werbung, ein Banner oder die Online-Maßnahmen wie Google Ads, Social Media Kampagnen oder Local SEO Abonnements – die Bandbreite möglicher bezahlter Anzeigen ist groß. Auch hier ist es essentiell, dass du dir zu Beginn eine genaue Strategie für ein cross-mediales Marketing Konzept erarbeitest und später genau weißt, welche Maßnahmen dir auf wie zu deinen Zielen verhelfen und mit welchen Kennzahlen du das belegen kannst.

Fazit: Die Essentials für deinen Marketing Mix

  1. Logo + Styleguide
  2. OnePager Webseite mit Bildmaterial
  3. Visitenkarte (+ kleiner Flyer)
  4. Google my Business Account

Zu viele Buzzwords? 🤔 Natürlich helfen wir dir gerne dabei, den richtigen Weg zu finden. Das hier soll als Anhaltspunkt und Orientierung dienen, um sich gerade zu Beginn auf das Wesentliche konzentrieren zu können.

Teilen