Webseite anpassen

Das Local SEO 1×1: Regional erfolgreich gefunden werden!

Local Seo oder die lokale Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilbereich im Suchmaschinenmarketing, der sich vor allem an physische Ladengeschäfte und Unternehmen vor Ort richtet. Hierbei wird der Fokus seitens Google darauf gelegt, bei lokalen Suchen, wie bspw. „Pizzeria“ in der Umgebung, die für den Nutzer hilfreichsten Ergebnisse zu liefern. Seitens der Unternehmen ist natürlich das Ziel, möglichst weit vorne angezeigt zu werden, um Besucher auf das Geschäft vor Ort aufmerksam zu machen.

Wie finde ich heraus, ob Local SEO für meine Branche relevant ist?

Google entscheidet eigenständig, ob eine Suchanfrage für die lokale Suche in Frage kommt. Am einfachsten findet man dies heraus, indem man selbst einmal das Keyword mit der Ortsangabe eingibt. Erscheint auf der ersten Seite oben eine Karte, dann kann man sicher sein, das Google die Branche in die lokale Suche miteinbezieht.

local seo map

Local SEO: Wie funktioniert’s?

1. Der Google my Business Account

Google my Business ist ein Tool für die Steuerung des Unternehmensauftritts bei Google. Dort steht die Adresse, die Webseite ist hinterlegt, eine Telefonnummer, Öffnungszeiten, etc. Ein gut gepflegter Google my Business Eintrag erhöht zudem die Auffindbarkeit bei Google, was vor allem für lokale Unternehmen entscheidend ist. Darauf sollte neben der Vollständigkeit aller Informationen geachtet werden:

  • Unternehmensname enthält relevante Keywords, die das Unternehmen beschreiben, bspw. statt nur „STARTS“ „STARTS Grafikdesin, Webdesign & Marketing“ schreiben
  • Die Kategorie ist mit Bedacht gewählt und beschreibt die Produkte/ Dienstleistungen des Unternehmens zielgenau
  • Leistungen beschreiben möglichst genau die Fachgebiete des Unternehmens
  • Unternehmensbeschreibung enthält relevante Keywords
  • Eigene Fotos hinzufügen: Zwar profitiert man auch von Nutzerfotos, die einen authentischen Einblick liefern, doch gerade das Titelbild und das Logo sollten selbst festgelegt werden
  • Aktuelle Infos zu Öffnungszeiten oder Corona-Richtlinien pflegen

Letztendlich wird neben diesen Informationen ebenfalls herangezogen, wie oft auf ein Google my Business Eintrag geklickt wurde. Je mehr Clicks, desto relevanter stuft Google den Eintrag ein und platziert ihn tendenziell weiter oben. Der Ansporn sollte demnach sein, diesen bestmöglich zu optimieren. Du hast Fragen dazu oder benötigst Hilfe? Schreibe uns gerne.

2. Die Rezensionen

Eine wichtige Rolle spielen heutzutage außerdem Rezensionen: nicht nur Rezensionen aktiv einzuholen und deren Anzahl zu steigern, sondern sie auch aktiv zu managen. Kommt es mal zu einer negativen Rezension, sollte diese wertschätzend beantwortet werden. Hat ein Unternehmen qualitativ hochwertige Bewertungen (mit Text und Bild), fließt dies ebenfalls in die Platzierung im Local SEO Umfeld mit ein.

Klassicherweise beziehen sich Nutzer oder Kunden auf die Google Rezensionen. Doch auch Facebook oder Branchenverzeichnisse wie Jameda oder Yelp können hierbei einfließen.

3. Die Webseite

Der Bereich der Suchmaschinenoptimierung auf der Webseite umfasst natürlich weit mehr Faktoren als die aufgeführten. Jedoch gibt es einige, die besondere Auswirkungen auf den Local SEO Bereich haben:

  • Fokus Keywords und Ortsnamen in den Überschriften: Was macht das Unternehmen? Wonach suchen die Menschen? Welche Lösung wird angeboten? Wo wird das Ganze angeboten?
  • Fokus Keywords und Ortsnamen in den Texten auf der Webseite
  • Bildbenennungen korrekt und solange es sinnvoll ist ebenfalls mit relevanten Keywords
  • mobile Optimierung der Seite ist gegeben
  • Kontaktdaten richtig und gut ersichtlich hinterlegt

Wer sich ein bisschen besser auskennt, sollte sich ebenfalls mit dem Title und der Description der Startseite und deren Unterseiten beschäftigen. Diese legen fest, was in den Suchergebnissen bei Google angezeigt wird:

Noch besser ist der Einsatz sogenannter strukturierter Daten im Bereich Local SEO. Das sind kleine Schnipsel im Code der Webseite, die Google „sagen“, dass es sich hierbei um ein lokales Unternehmen handelt und Daten wie die Adresse oder die Öffnungszeiten liefert.

4. Der Blog

Ein Blog bietet die Möglichkeit, sich für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen spezifischer zu platzieren, zum Beispiel Text, der auf der Webseite zu viel wäre und vielleicht nur für bestimmte Zielgruppen relevant ist. Außerdem kann mit Keywords und Ortsnamen gearbeitet werden. Der zusätzliche Benefit: Man signalisiert durch die ständig neuen Inhalte die aktuelle Relevanz der Webseite und führt diese nicht wie eine Karteileiche.

Zusammenfassung:

Für lokal agierende Unternehmen mit physischen Geschäften oder Dienstleistungen hat Local SEO einen hohen Mehrwert, der nicht liegen gelassen werden sollte. Manche Themen können einfach selbst betreut werden, andere benötigen vielleicht einen Experten. Wer sich lokal positionieren und gefunden werden will, kommt jedoch daran nicht vorbei.

Auf lange Sicht wird sich der Invest in jedem Fall auszahlen und stetig neue Kunden bringen, solange das Geschäft oder die Dienstleistung die Kunden überzeugen.

Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp