🥇 Gewinner Gründerwettbewerb 2020 Kreis-Bergstraße
social-media

Tipps und Tricks für mehr Follower auf Instagram & Facebook 2022

Wer versucht, seinen Instagram oder Facebook Account professionell zu betreuen, der merkt: das ist gar nicht so einfach! Es gibt gefühlt unendlich viele Stellschrauben, an denen gedreht werden kann, die Auswirkungen liegen dabei nicht immer klar auf der Hand. Oftmals wird rumprobiert und ausgetestet, bis irgendwann aufgegeben wird.

Doch mit ein bisschen Einarbeitung geht’s plötzlich ganz schnell: oft können schon Kleinigkeiten viel verändern. Ein wichtiger Baustein – vielleicht der wichtigste – ist für viele die Zahl der Follower. Wir bringen ein bisschen Licht in den Social Media Dschungel und geben Dir Tipps für den Aufbau einer nachhaltigen Reichweite, ohne Geld investieren zu müssen, um langfristig mehr Follower auf Instagram & Facebook aufzubauen.

Das Ziel von Instagram & Facebook

Wie könnte es anders sein – Social Media Plattformen wünschen sich, dass die Follower am besten 24/7 auf den Kanälen verbringen. Also tun sie alles dafür, um Dich möglichst lange dort zu behalten. Klappt meistens auch ganz gut, oder? 😊 Wer von uns ist nicht schon mal versackt beim Ins-Handy-Gucken, wer von uns hat sich nicht schon mal dabei erwischt, wie aus „nur mal kurz Instagram öffnen“ ein „hups, schon wieder 45 Minuten vorbei“ wurde? Machen wir uns nix vor, Instagram, Facebook und Co. wissen schon sehr genau, wie sie uns davon überzeugen, länger online zu bleiben. 📱 Schuld daran ist ein ausgeklügelter Algorithmus, der unser Nutzerverhalten trackt und uns so auf unsere persönlichen Interessen abgestimmte Inhalte präsentiert, die in nie endenden „Infinity Feeds“ (endlose Scroll Möglichkeit) präsentiert werden.

Mehr Folower auf Instagram und Co.

Dieser Algorithmus schließt keine Inhalte kategorisch aus. Vielmehr werden besonders solche Inhalte gefördert, die eine lange Verweildauer begünstigen. Welche Inhalte Dich dazu verleiten, lange online zu bleiben, erkennt der Algorithmus an Nutzerverhalten und -interaktion. Von Bedeutung sind dabei

👉 gespeicherte Inhalte
👉 Kommentare und Likes
👉 Reaktionen auf Storys (Abstimmungen, Anhalten, Antworten, Teilen, Quick Reactions)
👉 Verfassen von Nachrichten
👉 Interaktionen mit Reels, z.B. (wiederholtes) Anschauen und Likes

Worauf Instagram und Co natürlich besonders abzielen, sind Nutzer, die sich aktiv auf den Plattformen bewegen. Content, der die Menschen zur Interaktion bewegt, wird deswegen besonders häufig ausgespielt. In den Fokus rücken nicht konkrete Themen, sondern solche, die polarisieren – sie bringen den Nutzer dazu, aktiv zu werden, zum Beispiel in Form von Kommentierungen, Likes oder Austausch mit anderen Nutzern.
Denn: wer interagiert, bleibt automatisch länger online.
Und: mehr Interaktion bedeutet gleichzeitig mehr Reichweite.

Daraus folgt: mehr Reichweite bringt mehr Follower auf Instagram und Facebook.

Nach wie vor wichtig, besonders für Instagram, sind außerdem Hashtags. Sie kategorisieren Inhalte – Nutzer bekommen so genau das angezeigt, was sie interessiert. Dies ist besonders bedeutsam, seit auch Reels in der Suche auftauchen.

Social Media Leistungen

Natürlich gibt es innerhalb der verschiedenen Plattformen wichtige Unterschiede und auch die Bedeutung der einzelnen Plattformen hat sich in den letzten Jahren geändert, der Fokus hat sich verschoben. War Facebook bis vor einiger Zeit noch DIE Plattform unter den sozialen Medien, so befindet sich das blau-weiße F inzwischen auf dem absteigenden Ast. Instagram gewinnt hingegen bereits seit einigen Jahren viel Zuwachs und scheint Facebook ablösen zu wollen. TikTok legte einen Blitz-Start hin und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem weltweit bekannten Medium zum Austausch und zur Darstellung unterhaltsamer Videos.

Und eben weil es solche Unterschiede zwischen den Plattformen gibt, haben wir Dir zielgerichtete Tipps für mehr Follower auf Instagram und Facebook zusammengestellt.

💡 Tipps für mehr Follower auf Instagram

Tipp 1: Fördere die Nutzerinteraktion

Wie oben beschrieben, zielt Instagram darauf ab, die Nutzer möglichst lange und möglichst aktiv auf der Plattform zu behalten. Das kannst Du mit Deinem Profil nutzen und gezielt einsetzen. Wichtig für Dich ist also: Fördere die Interaktion Deiner Nutzer. Am besten geht das mit diesen Tricks:

🎯 Nutze die Stickerfunktion in der Story und animiere Deine Follower, aktiv zu werden.
🎯 Stelle Fragen in Deinen Postingtexten und fordere die User auf, sie in den Kommentaren zu beantworten.
🎯 Sei selbst aktiv und interagiere mit anderen Profilen. Dadurch entsteht Ernsthaftigkeit und Deine Community baut Vertrauen zu Dir auf.

Interaktion

Tipp 2: Nutze Reels

Reels sind seit einiger Zeit die Geheimwaffe von Instagram. Die Nutzer, die Dein Profil schon kennen, brauchst Du nur noch „bei Laune“ zu halten mit spannendem Content. Aber nur durch spannenden Content wirst Du nicht unbedingt großen Zuwachs auf Deinem Profil verzeichnen können. Und genau da kommen Reels ins Spiel: sie werden auch neuen Nutzern ausgespielt und sind daher besonders bedeutsam für eine größere Reichweite Deines Profils. Also: ein gutes Reel am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. 😎

Hilfreiche Tipps zur Erstellung von Reels findest Du in unserem Blog.

Tipp 3: Bleib authentisch

Es sagt sich so leicht – aber Deine Authentizität ist ausschlaggebend dafür, dass Deine Follower auch Deine Follower bleiben. Wer gekünstelt wirkt und ständig unglaubwürdige Werbung präsentiert, statt realitätsnahe Einblicke in den Alltag oder in das Geschäftsleben gibt, wird uninteressant.

Zeig Dich, zeig das, was Dich oder Dein Unternehmen ausmacht. Sei persönlich und nah an Deinen Followern, baue eine Bindung zu ihnen auf. Genauso, wie die Follower mit Dir interagieren, solltest auch Du mit Deinen Followern interagieren. Beantworte Nachrichten, Kommentare und Rückfragen, verteile Likes und sei präsent. Erzähle unverbindlich, was Du erzählen möchtest und präsentiere nicht nur Werbung oder Produkte. Der Grundsatz heißt: Storytelling statt Productselling. 🛍️💰

💡 Tipps für mehr Follower auf Facebook

Tipp 1: Präsentiere ausgwählten Content

Facebook lebt davon, dass Deine Beiträge geteilt und somit verbreitet werden. Finden Nutzer Deinen Beitrag gut und stimmen ihm zu, werden sie dazu motiviert, diesen auf ihrem Profil zu teilen. Teilen sie den Beitrag, sehen wiederum deren Freunde Deinen Beitrag und werden so auf Dich und Dein Profil aufmerksam. Im Idealfall teilen sie Deinen Beitrag nochmal. Das könnte quasi endlos so weitergehen. Das Ergebnis: Deine Reichweite steigt.

Überlege Dir also ganz genau, welche Beiträge sinnvoll sind und auf Zustimmung Deiner Follower stoßen. Du kannst natürlich auch in Deinem Text auffordern, den Beitrag zu teilen.

Tipp 2: Werde selbst aktiv

Natürlich können nicht nur Deine Beiträge geteilt werden. Auch Du kannst Beiträge teilen, über die weitere Nutzer auf Dich aufmerksam werden. Zu „aktiv sein“ gehört aber natürlich nicht nur das Teilen von Beiträgen. Sei fleißig, auch auf anderen Profilen. Likes, Kommentare und der aktive Austausch mit Nutzern und Followern steigern Deine Präsenz und in Folge auch Deine Reichweite.

Tipp 3: Die Bedeutung von Gruppen

Facebookgruppen eignen sich perfekt für Dich, um möglichst viele Nutzer gleichzeitig zu erreichen, die sich für Dich und Deine Themen interessieren. Sie verfolgen meist ein bestimmtes Ziel bzw. sind ein Zusammenschluss aus Leuten, die sich für ausgewählte Themen besonders interessieren. Ideal, wenn dieses Thema genau das ist, was auch auf Deinem Profil vorherrschend ist, oder? 😊 Sei also aktiv in genau solchen Gruppen. So wird die Community auf Dich aufmerksam.

Was sonst noch wichtig ist

📚 Organisiere Dich

Social Media aktiv zu betreuen, ist unheimlich zeitintensiv. Da zählt jede Minute, die eingespart werden kann. Wichtig: die Effizienz darf darunter nicht leiden. Organisiere Dich gut und plane am besten im Voraus, was und wie oft Du posten möchtest. Dafür eignet sich ein Redaktionsplan. Das kann eine einfache Exceltabelle sein, in der Du Monat für Monat Deine geplanten Beiträge festhältst. Du kannst Du immer den Überblick behalten und Deinen Monat vorausplanen.

📈 Werte Deine Beiträge aus

Für die Planung Deiner Beiträge solltest Du wissen, was bei Deinen Followern besonders gut ankommt. Deswegen: werte Deine Postings und die Zahlen aus und gewinne daraus Erkenntnisse. Nutze den Content, der gut ankommt, für weitere Postings und steigere damit Reichweite und Nutzerinteraktion. Gut geeignet für die Auswertung sind die Business Suite und Instagram Insights.

Henne 🐔 oder Ei 🐣 ?

Followerzahlen, Reichweite und Content stehen in direktem Zusammenhang miteinander. Mehr Follower auf Instagram & Co. kommen automatisch durch mehr Reichweite, mehr Reichweite bedeutet gleichzeitig mehr Follower. Erreichen kannst Du das durch hochwertigen Content mit erkennbarem Mehrwert für Deine Nutzer. Liefere ihnen zum Beispiel Tipps und Tricks zu bestimmten Themen, DIY-Anleitungen oder Vorher-Nachher-Vergleiche. Erlaubt ist alles, was Deine Follower bei Dir hält. Sei kreativ. Und wenn Dir doch mal die Ideen ausgehen: Frag doch einfach bei Deinen Followern nach, ob sie bestimmte Themenwünsche haben – denn auch das fördert die Interaktion. Eins versprechen wir Dir: Deine Follower werden es Dir danken. 😊

Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp