🥇 Gewinner Gründerwettbewerb 2020 Kreis-Bergstraße

Wundermittel Rebranding – 8 Tipps, wie ein neuer Anstrich den Erfolg Deines Unternehmens steuert

Wie schaffe ich es, meinen bestehenden Unternehmensauftritt an den Zahn der Zeit anzupassen, ohne dabei Abstriche an meiner bisherigen Markenwirkung machen zu müssen und ohne dabei Bestandskunden zu verlieren? Das entscheidende Stichwort: Rebranding.

Nie war ein moderner und zeitgemäßer Unternehmensauftritt so wichtig wie heute. Das eigene Unternehmen und dessen Werte nach außen zu präsentieren, schafft Sichtbarkeit genauso wie Vertrauen in die Marke, führt zu einer steigenden Kundenzahl und damit letztendlich auch zur Umsatzsteigerung. Marketing, Unternehmenspräsentation und Imagebildung hängen zusammen wie das Getriebe eines Fahrzeugs und bedingen einander – ohne professionelle Unternehmenspräsentation keine nachhaltige Imagebildung, ohne effizientes Marketing keine sinnvolle Unternehmenspräsentation und andersherum. Die Außendarstellung Deines Unternehmens bildet also einen entscheidenden Teil der Basis, die für Deinen Unternehmenserfolg verantwortlich ist.

Was bedeutet Rebranding und wann ist es sinnvoll?

Rebranding ist mehr als das Spielen mit Unternehmensfarben oder die Umgestaltung des Logos. Rebranding vereint eine Vielzahl an Maßnahmen, die gemeinsam zu einer Modernisierung des gesamten öffentlichen Unternehmensauftritts führen. Ziel des Rebrandings ist es, das Unternehmen durch neue Konzeptionen wieder aufleben zu lassen, neue Kundengruppen anzusprechen und die Außenwirkung zu optimieren. Ändert sich nicht grundlegend die Zielrichtung Deines Unternehmens, bleiben die Unternehmenswerte und die Botschaft, die das Unternehmen nach außen trägt, auch nach dem Rebranding dieselben.

Die Gründe, die ein Unternehmen zum Rebranding bewegt, können so vielfältig sein wie die Maßnahmen, die zu dessen Umsetzung getroffen werden:

Rebranding Unternehmensvision

👉 Anpassung der Unternehmensvision

Wenn sich die Zielrichtung Deines Unternehmens ändert, ist es sinnvoll, auch den Unternehmensauftritt zu modernisieren. Zum einen muss er an neue Ziele und Visionen angepasst werden und diese nach außen tragen, zum anderen sollen alle von der Neuausrichtung des Unternehmens erfahren – und das geht am besten, indem man dies über jegliche Kanäle und mit möglichst vielen verschiedenen Möglichkeiten kommuniziert.

👉 Zeitgemäße Optimierung eines bestehenden Auftritts

Rebranding bietet sich außerdem für solche Unternehmen an, die die Außenwirkung ihres Unternehmens anpassen möchten. Das können beispielsweise Traditionsbetriebe sein, deren Unternehmensauftritt veraltet und nicht mehr am Zahn der Zeit gehalten ist. Bis vor wenigen Jahren war die Bedeutung eines modernen Auftritts nicht vergleichbar mit der, die ihm heutzutage zukommt. Entsprechend wurde zur Gründungszeit vieler traditioneller Betriebe mit langjähriger Unternehmensgeschichte wenig bis kein Wert auf eine professionelle und nachhaltige Außenwirkung gelegt.

👉 Erweiterung und Ausbau der Zielgruppe

Weiter kommen Unternehmen in Betracht, die ihre Zielgruppe erweitern möchten. Eine Neu- oder Umentwicklung des Unternehmensauftritts führt dazu, dass das Unternehmen in anderen Kreisen sichtbar wird. Sollen zum Beispiel zukünftig jüngere Generationen vermehrt in den Fokus der gewünschten Kundengruppen geraten, bietet es sich unter anderem an, die Präsenz auf den sozialen Medien auszubauen und Layouts zielgruppengerecht zu gestalten.

👉 Veränderte Produktgruppen, Dienstleistungen und Angebote

Grundlegende Anpassungen des Sortiments oder der Angebote können durch ein Rebranding begleitet werden. Dabei meinen wir natürlich nicht die Fälle, in denen die Produktpalette durch ein, zwei weitere Produkte ergänzt wird – wir reden von fundamentalen Veränderungen, die oft gleichzeitig mit einer Neuausrichtung des Unternehmens einhergehen.

Welche Möglichkeiten eröffnet ein Rebranding?

Ein professionelles Rebranding kann sehr arbeitsintensiv und zeitaufwändig sein. Allerdings können bereits mit kleinen Stellschrauben nachhaltige und große Wirkungen erzielt werden. Welche Vorteile ein Rebranding bietet und welche Tipps dabei besonders helfen, erfährst Du hier. Wir haben Dir 8 Facts zum Rebranding zusammengestellt, die ein echter Erfolgsgarant sind.

1️⃣ Modernisierung des Logos: aus Alt mach Neu – das Logo als Aushängeschild eines Unternehmens vermittelt Kunden oft den so wichtigen ersten Eindruck. Verleihe Deinem Logo einen modernen Touch und Du wirst sehen, dass sich auch Deine Zielgruppe dadurch erweitert.

2️⃣ Modernisierung der Webseite: Der erste Weg führt Kunden heute in den allermeisten Fällen auf die Webseite eines Unternehmens. Ein ansprechender und aussagekräftiger Webauftritt ist daher essenziell für Deinen Unternehmenserfolg. Veraltete Layouts und Infodefizite hinterlassen einen genauso schlechten Eindruck wie eine fehlende mobile Optimierung, schlechte Performance und technisch veraltete Auftritte. Weiter kannst Du Deine Webseite zum einen als Hebel für neue Kundengruppen nutzen und zum anderen, um potenzielle neue Mitarbeiter von Deinem Unternehmen zu überzeugen.

3️⃣ Geschlossener Auftritt durch Einheitlichkeit: Zu einer Modernisierung gehört auch immer ein Konzept, an dem sich orientiert wird. Einheitliche, klare Linien und durchdachte Strategien schaffen einen hohen Wiedererkennungswert – Deine Marke bleibt im Kopf. Ziehe durch all Deine (Marketing-) Maßnahmen einen roten Faden, egal ob offline bei Flyern, Visitenkarten und Co. oder online auf Deiner Webseite, im Newsletter oder in Deinem E-Mail-Footer.

4️⃣ Erhaltung der bisherigen Markenwirkung: Besonders Traditionsbetriebe erreichen uns häufig mit der Sorge, etablierte Werte und Visionen durch ein Rebranding verlieren zu können. Doch genau das ist es, was wir beim Rebranding erhalten wollen. Es wird kein neues Unternehmen geschaffen – das bestehende wird modernisiert und erhält einen zeitgemäßen Auftritt.

5️⃣ Grenzenlose Möglichkeiten: Die Hebel, die im Zuge eines Rebrandings bewegt werden können, sind extrem vielfältig. Oft muss gar nicht an allen Stellen angesetzt werden – meist reichen schon kleinere Veränderungen, um dem Unternehmen einen neuen Anstrich zu verleihen. So kann beispielsweise ein bestehendes Logo als Basis für einen neuen Webauftritt verwendet werden. Farben, Formen und die Aufmachung des Logos können sinnvoll in die Entwicklung einer neuen Webseite eingebunden werden.

6️⃣ Entwicklung eines Marketingkonzeptes: In Anlehnung an die Veränderung des visuellen Auftritts durch eine Anpassung von beispielsweise Layouts und Designs kann die Entwicklung eines umfassenden Marketingkonzeptes einen erweiterten Unternehmenserfolg garantieren. Durch ans Unternehmen und dessen Visionen angepasste Konzepte entsteht ein ineinanderlaufender, strategischer Auftritt, der ein stimmiges Gesamtbild nach außen präsentiert.

7️⃣ Flexibilität und Professionalität durch Modernisierung: Ein Rebranding macht Dich flexibel und professionell. Du kannst schnell und effektiv auf kleine Veränderungen reagieren und Dich so immer am Zahn der Zeit bewegen. Beispielsweise Webseiten müssen heutzutage auf unendlich vielen Endgeräten nutzbar sein – große Bildschirme, mobile Laptops, Tablets und Smartphones in allen denkbaren Größen und Formen stellen hohe Anforderungen an die Flexibilität einer Webseite – eine mobile Optimierung macht’s möglich. Genauso ist es empfehlenswert, auch das Logo in verschiedenen Varianten für verschiedene Zwecke nutzbar zu machen. So wird es abgebildet auf der Webseite, auf Briefpapier und auf Visitenkarten, sinnvoll kann aber auch die Verwendung auf Social Media sein.

8️⃣ Positionierung und Abgrenzung: Eine klare Positionierung schafft Vertrauen. Kunden möchten wissen, was sie von Dir erwarten dürfen und was nicht – und genau so solltest Du es nach außen kommunizieren. Einem „Alleskönner“ fehlt es an Glaubhaftigkeit und Professionalität. Zeige deswegen eine klare Abgrenzung auf zu den Bereichen, die nicht mehr von Deinem Leistungsspektrum umfasst sind. Ein gutes Beispiel für die Aufmachung verschiedener Unternehmensbereiche ist der Büro- und Schreibwarenhandel BTR Office: Der Bereich für Privatkunden unterscheidet sich visuell grundlegend von dem für Geschäftskunden. Es erfolgt eine klare Abgrenzung zur eindeutigen Unterscheidung. Und trotzdem ist eine einheitliche Linie und die Zusammengehörigkeit der beiden Unternehmensbereiche erkennbar.

Du siehst, welchen enormen Einfluss eine Modernisierung des Unternehmensauftrittes auf den Unternehmenserfolg haben kann. Ob ein Rebranding infrage kommt, ist immer eine Beurteilung des Einzelfalls. Wenn Du Dir unsicher bist, beraten wir Dich gerne. 😊

Teilen