Mein Praktikum bei „STARTS Grafikdesign & Webdesign im Odenwald“

Mein Name ist Anne Sophie Köhler und ich bin sechzehn Jahre alt. Ich gehe in die zehnte Klasse des Überwald-Gymnasiums und bin mir noch sehr unsicher in welche Richtung ich in der Zukunft beruflich gehen möchte. Zur Orientierung und Sammeln erster Berufserfahrung sollte ein Praktikum, welches in der zehnten Klasse Pflicht ist, dienen. Ich suchte aufgeregt nach einem Beruf, der interessant für mich sein könnte und freute mich total auf die, auf mich zukommenden, zwei Wochen. Ich hoffte einen Praktikumsplatz zu finden, bei dem ich möglichst viele Erfahrungen mitnehmen und verschiedene Facetten sehen könnte. Nach langem Suchen gelangte ich zu „Starts Grafikdesign & Webdesign im Odenwald“ und war wahnsinnig gespannt und begeistert, über das Praktikum bei ihnen. Wie ich mir erhofft hatte, erlebte ich ein äußerst interessantes, bereicherndes und insgesamt wundervolles Praktikum dort.

Wieso „Starts“, wie bin ich auf sie gekommen und wie funktionierte die Bewerbung?

Ich selbst war mir zuerst ziemlich unklar, wo ich mein Praktikum machen möchte, da ich in vielen verschiedenen Bereichen großes Interesse habe. Die Naturwissenschaften finde ich faszinierend, doch liebe ich auch die Musik, die Kunst und insgesamt den generellen kreativen Bereich. Deshalb stellte ich verschiedene Überlegungen, wie ein Praktikum im Theater oder im Labor, an, jedoch war ich nie ganz überzeugt von einem Praktikum dort. Dann kam die Idee der Mama meiner besten Freundin, welche von meinem Dilemma wusste. Sie hörte von „Starts“ und leitete mir die Idee weiter. Ich informierte mich und mir gefiel die Idee von Grafik- und Webdesign. Auch wirkte das Team von „Starts“ offen, warm und herzlich. Die Website begeisterte mich und ich entschied mich eine Email zu schreiben, um nach der Möglichkeit einer Bewerbung für ein Praktikum zu fragen. Meine Hoffnungen wurden erfüllt und nach Austausch von Emails und Unterlagen hatte ich einen bestätigten Praktikumsplatz. Ich wartete aufgeregt auf den Beginn des Praktikums, jedoch musste dieses aufgrund Corona verschoben werden, doch war dies kein Problem für „Starts“ und am am Montag dem 5. Juli 2021 konnte ich beginnen.

Meine Hoffnungen und Erwartungen:

Über den Zeitraum des Wartens von Bewerbung bis zum Beginn des Praktikums entstanden bei mir gewisse Hoffnungen und Erwartungen sowie die große Neugier und Nervosität, was denn nun auf mich zukommen mag. Ich wünschte mir ein offenes und geduldiges Team, welches bereit ist, mir einen Einblick in das alltägliche Berufsleben zu gewähren, jedoch auch Geduld, gegenüber meiner großen Unwissenheit betreffend Grafik- und Webdesign, hat und nicht von meiner Schüchternheit irritiert ist. Auch erhoffte ich mir, möglicherweise im Alltag mitwirken zu können, um die verschiedenen Tätigkeiten, die Grafik- und Webdesign ausmachen, kennenzulernen sowie etwas über „Starts“ allgemein und den Projekten des Teams zu erfahren. Ich hatte etwas Angst, dass ich nur zum Kaffee kochen dienen würde, jedoch erwies sich diese Angst zu meiner Erleichterung als völlig unberechtigt und das Praktikum begeisterte mich. 

Rückblick auf meine Zeit:

Am ersten Tag, erschien ich wie vereinbart um 8:30 Uhr an der Heckenmühle. Ich bekam den Arbeitsbereich gezeigt und das Team von „Starts“ stellte sich vor. Hierbei erfuhr ich, wie es zur Entstehung von „Starts“ kam, etwas über das Team sowie das Projekt „WasJetzt Odenwald“ und die Bürokatze „cat“. Des Weiteren bekam ich in der Zeit meines Praktikums eine Einführung und einen Einblick in die verschiedenen, genutzten Programme. Ich durfte hinter die Kulissen und die Funktionsweise von „WasJetzt Odenwald“ schauen und bei verschiedenen Vorgängen helfen. Gemeinsam wurde zu Mittag gegessen und ich konnte das Programm Canva frei ausprobieren. Mir wurde erklärt, wie es vom ersten Kontakt mit dem Kunden bis hin zu z.B. einer Website abläuft und wie man eine Website erstellt. Außerdem durfte ich an einem aktuellen, regionalen Projekt mitwirken und auch bei jedem mal in seine Aktivitäten mit reinschauen. Von der Gestaltung von Social Media Einträgen bis hin zum Anlegen von Produkten auf einer Website konnte ich mir alles mal anschauen und auch mitmachen. Um 16:30 Uhr endete regulär mein Tag und ich konnte müde und glücklich die vom Tag gesammelten Erfahrungen verarbeiten.

Praktikum bei „Starts“

Fazit:

Meine Hoffnungen, die ich für das Praktikum hatte, wurden fantastisch erfüllt. Das Team von „Starts“ ist wundervoll offen, herzlich und nett und ich fühlte mich wirklich wohl und ins Team aufgenommen. Ich wurde in den Alltag und die verschiedenen Vorgänge eingebundenen und hatte die Möglichkeit aktiv mitzuwirken. Ich bekam einen erstaunlich guten Einblick ins alltägliche Berufsleben, in die verschiedenen Tätigkeiten, die Grafik- und Webdesign ausmachen, und mir wurde alles verständlich nahegebracht. Leider ist meine Zeit nun vorbei, doch habe ich unglaublich viele Erfahrungen und Eindrücke gesammelt und ein insgesamt wundervolles Praktikum bei „Starts“ genossen.

Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp